Vita

  • * in Sinzig am Rhein

  • Erste musikalische Erfahrungen an der Musikschule und dem Stadttheater Koblenz
  • Abitur 1982
  • Studium: Musik und Sport an der Universität und Deutschen Sporthochschule Köln
  • 1987-94 Studium an der Musikhochschule Karlsruhe, Operngesang
  • 1989 Staatstheater Karlsruhe Engagement in der Uraufführung "Graf Mirabeau" von Siegfried Matthus
  • 1996-99 Studiengang Kulturmanagement an der Fernuniversität Hagen
  • 1997 Mitorganisatorin der Eröffnungsfeierlichkeiten des ZKM Karlsruhe (Zentrum für Kunst und Medientechnologie)
  • 1998 Kulturreferat der Stadt Karlsruhe Mitarbeit bei den "Europäischen Kulturtagen Karlsruhe"
  • 1999 Theater an der Rott Eggenfelden Engagement als "Kurfürstin" in Carl Zellers "Der Vogelhändler"
  • 2000 Theater an der Rott Eggenfelden Engagement als "1. Dame" in W. A. Mozarts "Die Zauberflöte"
  • 2001 Freiberufliche Tätigkeit in den Bereichen Gesangspädagogik, Konzert und Kulturmanagement (Internationale Stiftung für Kultur und Zivilisation, München)
  • 2002 Eine von insgesamt 9 Semifinalisten beim größten internationalen Wettbewerb "Torneo Internazionale di Musica" in Marseille (Insgesamt hatten in diesem Jahr 3500 Musiker aus 64 Ländern teilgenommen)
  • 2003 Konzert- und Unterrichtstätigkeit
  • 2004 Referentin in der Führungsakademie Baden-Württemberg für Sprechtechnik und Stimmtraining,
  • 2005 Mitglied im "Bundesverband deutscher Gesangspädagogen"
  • 2006 Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland u.a. mit dem Tenor Scott MacAlastair und Carl-Robert Helg auf dem Petersberg in Bonn
  • 2007 Erfolgreiche Realisierung des Kammertheaterprojekts "Momente zauberhafter Musik" (Organisation und Hauptrolle in der Operette von Dieter Baldo "Dein ist mein ganzes Herz")
  • 2008 Weiterführung des erfolgreichen Projektes am Kammertheater Karlsruhe mit "Giuseppe Verdi und Guiseppina Strepponi", "Blues trifft Oper" und dem Kinderstück "Oberon und die Königin der Nacht"
  • 2009 Erfolgreiche weitere Zusammenarbeit mit dem Kammertheater (Operettenabend im März), Stadtführungen mit Simone Dietz im Schlossgarten Karlsruhe, Seminar- und Einzelarbeit mit Schülern
  • 2010 Höhepunkt des Jahres das Jubiläumskonzert in der Paul-Gerhardt-Kirche mit dem Waldstadtorchester (aufgestockt zum Sinfonieorchester) unter Norbert Krupp. Gefeiert wurde die 10- jährige Tätigkeit als selbständige Gesangspädagogin mit Werken von Verdi, Mozart und Kalman u.a. Auch im Kammertheater wurden Stücke, wie "Käthe kann´s auch" aufgeführt und die Zusammenarbeit vertieft
  • 2011 Zusammenarbeit mit Thomas Bauer und dem Orchestra Amalfi, Operettenabende "Kann denn Liebe Sünde sein?"mit Oliver Jacobs (Theater Baden-Baden) im Kammertheater, Fortbildung Fachtagung Gesang in Ochsenhausen
  • 2012 Weitere sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Kammertheater und der Wiederholung der Operette "Kann denn Liebe Sünde sein?" mit Markus Gehrlein (Schauspieler) und Georg Metz (Pianist), sowie der Silveaterrevue "Champagnerträume". Ausser der künstlerischen Arbeit wurden die Fortbildungen Fachtagung Gesang in Ochsenhausen, BDG/EVTA Kongress in München, digital resources in vocal padagogy in Helsinki und Stuttgarter Stimmtage besucht.
  • 2013 BDG Kongress in Mainz und Mitarbeit im Projekt "Berufspatenschaften". Wiederholung der erfolgreichen Veranstaltung "Champagnerträume" an Silverster und Vorbereitung neuer Projekte. Auftritte im Rahmen von musikgeragogischen Veranstaltungen und zum ersten Mal mit Harfe (Birke Falkenroth) als Begleitinstrument.
  • 2014 Beginn des Projekts "Ladies Classic Night" mit dem Ensemble Silvia Ritter (Klavier), Eva-Maria Vischi (Violine) und Birke Falkenroth (Harfe) vor begeistertem Publikum und vollen Säalen. Wahl als Vorstandsmitglied in den Bundesverband deutscher Gesangspädagogen und Verantwortlichkeit für die Ausbildung GPZ (Gesangspädagogisches Zertifikat), Leo Sings Projekt in Barcelona Anfang Februar, Soloprogramme und Chansonprogramme
  • 2015 Weiterführung des Erfolgsprogramms "Ladies Classic Night" mit einem neuen Programm. Soloprogramm "Es lebe die Operette" Vortrag in Englisch auf dem europäischen Kongress der EVTA (European Voice Teacher Association)in Riga über die Weiterbildungsmöglichkeiten des BDG (Bundesverband deutscher Gesangspädagogen)
  • 2016 Neues Programm der Ladies, die sich jetzt Ladies Classic Quartett nennen und erfolgreich in Orten wie Bad Kissingen und Badenweiler gastieren. Austausch der Pianistin im Ensemble, statt Silvia Ritter kommt Zane Stradyna dazu. Ausserdem neu: Chansonprogramme und ein neues abendfüllendes Operettenprogramm als Soloabend mit großem Schauspielanteil geschrieben von Holger Metzner "Es lebe die Operette und die Alltagssorgen einer alternden Diva"
  • 2017 Wieder ein neues Programm des "Ladies Classic Quartett"s, dass mit seiner Mischung der Instrumente und Stücke immer wieder für Begeisterung sorgt. Erweiterung des Arbeitsfeldes beim BDG, da dort eine Akademie gegründet wurde und noch weitere Ausbildungen dazu gekommen sind. Besuch des internationalen Gesangspädagogenkongresses in Stockholm als Deligierte des BDG Deutschland.